WZ_logo.png

Über uns

Mehrere Tage nach dem schrecklichen Mordfall beim "Lockdown-Ende" Konzert in der Berliner Wuhlheide ist die Polizei immer noch ratlos und wendet sich nun an die Bürger.

Vier Jugendliche wollten gemeinsam einen feuchtfröhlichen und ungezwungenen Abend im Volkspark Wuhlheide verbringen. Die Jugendlichen waren gegen 22:00 Uhr das letzte Mal auf dem Konzert gesichtet worden. Um 1:30 Uhr am Morgen fand eine Gruppe Feiernde 3 regungslose Jugendliche und eine schwerverletzte Person. Die Gruppe alarmierte sofort die Polizei.

Kurz nach dem eintreffen der Polizei und Sicherheitskräfte, konnte nur noch der Tod von dem 3 Personen festgestellt werden. Ein Jugendlicher wurde sofort uns Krankenhaus gebracht und dort ärztlich versorgt.

Bereits am Tag darauf wurde dieser vernommen, konnte aber keine Angaben zum Tatgeschehen machen.

Nur ein Jugendlicher aus der Gruppe hat den Mordfall überlebt, hat aber bisher kein Wort gesprochen. Ist er der mutmaßliche Täter?

Der Berliner Polizeipräsident versucht es nun mit einen Aufruf an mutige Bürger und Besucher Berlins:

Bitte helft uns den "Mordfall Wuhlheide" aufzuklären, denn der Mörder könnte immer noch auf freien Fuß sein!